Musikplatz 1,
4311 Schwertberg

Nach einer kurzen aber intensiven Vorbereitungszeit, die wir mit dem Perger Komponisten und Ausnahmedirigenten erleben durften, freuten wir uns alle auf das bevorstehende Vereinskonzert. Auch die Zuhörer im gut gefüllten Volksheim warteten gespannt auf die einstudierten Stücke. Begonnen haben wir den Abend mit dem Stück Apertum, was so viel wie freier Himmel bedeutet und somit sehr gut zum Motto des Abends – nämlich Himmel – passte. Nach der Begrüßung durch Obmann Schönböck führten wieder unsere Marketenderinnen Julia Grasserbauer und Melina witzig und charmant durch das Programm.

Weiter ging es im Programm dann mit dem Stück Nora von Thomas Asanger. Das Stück handelt von seiner verstorbenen Katze Nora und deren Charakterzüge, die im lebhaften Stück gut zur Geltung kamen. Danach folgte das bekannte Konzertstück Pine River Trilogy. Die erste Hälfte schlossen wir mit dem neuen Konzertmarsch von Thomas Asanger ab. Den Marsch In Vino Veritas hat der Komponist dem Perger Weingut Gmeiner gewidmet.

Nach der Pause starteten wir mit dem Fliegermarsch gefolgt vom Stück Skyfall. Das Titellied des gleichnamigen James Bond Films wurde dabei von Lisa-Maria Fischer-Müller gesanglich exzellent dargeboten und mit tosendem Applaus vom Publikum belohnt. Nach dieser Gesangnummer wurden unser Jungmusiker sowie unsere verdienten Musiker geehrt. Das Juniorleistungsabzeichen erhielt Paul Viehböck am Schlagzeug. Das Bronzene Leistungsabzeichen absolvierten Paul Kastner mit Auszeichnung am Schlagzeug, Theresa Hochreiter, Julian Friedl sowie Sarah Ellinger am Sax und Johannes Kapplmüller mit Auszeichnung auf der Tuba. Das silberne Leistungsabzeichen absolvierte Tubist Felix Hörmann mit Auszeichnung. Für 15 jährige Mitgliedschaft im Verein erhielt Thomas Harringer die Verdienstmedaille in Bronze. Das Goldene Ehrenzeichen für 45 jähre Mitgliedschaft, unter Berücksichtigung von vielen Jahren Funktionärstätigkeit, erhielt Josef Auer. Mit dem Verdienstkreuz in Gold erhielt Franz Muthenthaler für 55 Jahre aktiver Musiker die höchste Auszeichnung die der Blasmusikverband vergeben kann.

Weiter im Programm ging es dann mit dem Walzer Fast Himmelblau gefolgt vom romantischen Stück The Book of Love. Passend zum Thema folgte danach das bekannte Stück Lenas Song aus dem Film Wie im Himmel. Das Gesangssolo übernahm wieder Lisa-Maria Fischer-Müller. Den offiziellen Teil des Konzertes beendeten wir mit dem bekannten Marsch Durch den Strudengau. Als Zugabe boten wir dann noch das ruhige irische Stück Down by the Sally Gardens.

Lieber Thomas, wir möchten uns auch hier nochmals bedanken, dass du mit uns das Konzert gestaltet hast. Die Probenphase mit dir war für uns alle sehr lehrreich und wir konnten musikalisch sehr viel mitnehmen. Großen Dank auch an alles Musiker für die konzentrierte Probenarbeit. Danke auch an alle Sponsoren, die uns das ganze Jahr unterstützten. Für das Buffet zeichneten sich wieder Anita Dammayr und Rita Hochreiter verantwortlich – auch dafür herzlichen Dank.

Fotos kannst du auf Facebook finden.